Morgenschau: Twitter-Propaganda und echte Guttenberg-Unterstützer


Handelsblatt: Auf Facebook-Freunde ist kein Verlass Hunderttausende zeigen bei Facebook per Mausklick, dass sie den Guttenberg zurückwollen – doch nur wenige gehen dafür auch auf die Straße. Eignet sich die Online-Unterstützung als Barometer für die Stimmung im Land?

saschalobo.com: Das Facebook-Novum Die Facebook-Page “Wir wollen Guttenberg zurück” hat nach meiner Einschätzung weitgehend echte Fans…

blog.rheinzeitung.de: Guttenberg-Seite bei Facebook ein Fake? Ein exklusiver Blick in die Statistik Die Facebook-Seite “Wir wollen Guttenberg zurück” hat binnen kürzester Zeit massive Aufmerksamkeit erregt. Mehr als 560.000 “Gefällt mir”-Klicks zeigte die Seite am späten Freitag Abend, und pro Minute kamen anfangs 100 und selbst zu später Stunde weitere 20 hinzu. Geht das mit rechten Dingen zu?

Spreeblick: Facebook ≠ Politik In der vergangenen Woche gab es einigen Wirbel um die Facebook-Seite(n) von Guttenberg-Unterstützern. Hunderttausende LIKEs, Fans, Friends, whatever: Kann das denn sein?

Mid-Day.com: The Politics of Twitter Twitter is no longer just about sharing details of what you had for breakfast, or supporting the revolution in Egypt. The microblogging tool is now being used to further political agendas in a bid to make propaganda go viral…



This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • RSS